Sandra von Oehsen – Businesscoaching

Mit professioneller Unterstützung Ziele erreichen

Als Businesscoach begleite ich Fach- und Führungskräfte in ihrer beruflichen Entwicklung und unterstütze sie bei beruflichen Entscheidungen mit Gesprächen auf Augenhöhe. Unternehmen können bei mir auch Coachings für ihre Mitarbeiter buchen.

Ich bin Sandra von Oehsen. Seit 2007 arbeite ich als Businesscoach und habe seitdem Hunderte Fach- und Führungskräfte begleitet: in Einzel- und Teamcoachings sowie in Seminaren. Zu mir kommen Menschen, die sich weiterentwickeln, Denk- und Verhaltensmuster ändern oder berufliche Entscheidungen treffen wollen und die sich dafür professionelle Unterstützung wünschen.

Eine Auswahl typischer Ziele und Fragen, die Klienten im Businesscoaching mit mir bearbeiten:

  • Führungskompetenzen ausbauen: Wie kann ich meinen Führungsstil verbessern und meine Mitarbeiter motivieren?
  • Konfliktfähigkeit stärken: Wie schaffe ich es, in Konflikten lösungsorientiert aufzutreten und souverän mit Kritik umzugehen?
  • Selbstmanagement verbessern: Wie kann ich sinnvoll Prioritäten setzen und meine beruflichen Ziele erreichen?
  • In die Führungsrolle hineinwachsen:Wie gelingt mir der Rollenwechsel vom Kollegen zum Chef?
  • Souverän auftreten: Wie wirke ich auf andere – und wie kann ich meine Wirkung gezielt steuern?
  • Stressresistenz steigern: Wie kann ich in Stresssituationen gelassen bleiben?
  • Klarheit gewinnen: Was sind meine beruflichen Werte, Wünsche, Träume und Ziele – und wie passen sie zu meinem heutigen Leben?
  • Beruflich neu orientieren: Welche alternativen Karrierepfade passen zu meinen Talenten und Erfahrungen und welchen Weg schlage ich ein?
  • Persönlichkeit entwickeln: Wie kann ich mich selbst besser kennen lernen und im Umgang mit mir selbst und anderen souveräner werden?

Interesse an einem Coaching bei mir?

► Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Was mir beim Businesscoaching wichtig ist

  • Klarheit: Meine Klienten wissen bei mir jederzeit, woran sie sind und was sie im Verlauf des Coachings erwartet. Und wenn ich vermute, dass ich nicht der richtige Coach für einen Klienten bin, werde ich das sagen.
  • Respekt: Mit meinen Klienten arbeite ich auf Augenhöhe zusammen: Ich bewerte ihre Handlungen und Entscheidungen nicht und achte auf Feedback, das meine Gesprächspartner annehmen können und das sie weiterbringt.
  • Authentizität: Ich verstelle ich nicht, sondern melde meine persönlichen Eindrücke und Gefühle zurück.
  • Zuverlässigkeit: Termine und Zusagen einzuhalten, das ist für mich selbstverständlich – schließlich ist Coaching mein Beruf und nicht ein Hobby.
  • Humor: Auch wenn es im Coaching um ernste Themen und große Zukunftsfragen geht: Mir ist wichtig, dass meine Klienten dabei den Spaß nicht verlieren. Deshalb wird in meinen Sitzungen auch gelacht.

Interesse an einem Coaching bei mir?

► Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Antworten auf häufige Fragen rund ums Businesscoaching

Manche Fragen stellen Interessenten mir immer wieder. Die, die ich am häufigsten höre, beantworte ich hier – damit Sie gleich wissen, woran Sie bei mir sind.

Für welche Kunden bieten Sie Businesscoaching an?

Meine Auftraggeber sind sowohl Unternehmen und öffentliche Institutionen, die Führungskräfte weiterentwickeln wollen, als auch Privatpersonen, die mit meiner Unterstützung berufliche Ziele erreichen möchten.

Ich begleite Führungskräfte vom Geschäftsführer bis zur Nachwuchsführungskraft, und auch Fachkräfte – jeweils aus den verschiedensten Branchen.

Was qualifiziert Sie als Coach?

Ich habe nicht nur mit zahlreichen Führungskräften an ihren Führungskompetenzen gearbeitet – ich habe auch selbst zehn Jahre Erfahrung als Führungskraft. Jetzt, als Inhaberin der Deutschen Coaching Akademie, führe ich ein Team an freien Mitarbeitern. Ich kenne die großen Probleme und kleinen Nervigkeiten im Führungsalltag aus meiner eigenen beruflichen Laufbahn. Ich weiß, wie wichtig es ist, sich selbst und die eigenen Mitarbeiter besser zu verstehen. Und ich kann Führungskräfte dabei unterstützen, dieses Ziel zu erreichen.

Zudem bin ich ausgebildete Organisationsentwicklerin auf Basis systemischer Transaktionsanalyse. Ich bin zertifiziert als „LINC Certified Coach“ und kann daher Persönlichkeitsanalysen mit dem „LINC Personality Profiler“ anbieten.

Ich bin Senior Coach im Deutschen Bundesverband Coaching (DBVC). Als Coach in der Arbeitswelt und als Gruppen- und Teamcoach bin ich vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Als Inhaberin der Deutschen Coaching Akademie leite ich die Ausbildung zum Coach in der Arbeitswelt und zum Gruppen- und Teamcoach – gemeinsam mit Gudrun Heindorf. Und als Referentin an der impulse Akademie gebe ich regelmäßig das Unternehmer-Seminar „Mitarbeiterführung“.

 

Wie läuft ein Businesscoaching bei Ihnen ab?

Folgende Schritte erwarten Sie, wenn Sie ein Coaching für sich selbst buchen wollen:

  • Kontakt aufnehmen: Sie schreiben mir eine E-Mail oder rufen mich an. Wir vereinbaren einen Termin für ein Treffen und Sie können erste Fragen stellen.
  • Kennenlernen: Wir treffen uns zu einem ersten Gespräch, in dem wir uns kennen lernen. Dieses Erstgespräch dauert eine Stunde und ist für Sie kostenlos. In dem Treffen definieren Sie mit meiner Unterstützung das Thema, an dem Sie im Coaching arbeiten wollen.
  • Coaching-Konzept: Wenn Sie und ich uns vorstellen können, miteinander zu arbeiten, stelle ich Ihnen in der ersten Sitzung mein Coaching-Konzept vor und gebe einen Ausblick auf die folgenden Sitzungen.
  • Coaching-Vereinbarung: Sie und ich schließen eine schriftliche Coaching-Vereinbarung, die auch das Ziel des Coachings enthält.
  • Coaching-Prozess: In den folgenden Sitzungen – üblicherweise sind es sechs bis acht Termine – arbeiten Sie mit meiner Unterstützung an Ihrem Anliegen.
  • Abschlussgespräch: Am Ende des Coaching-Prozesses steht ein ausführliches Gespräch. Hier geht es darum, ein Resümee zu ziehen und zu prüfen, inwieweit das Ziel des Coachings erreicht werden konnte.

Wenn Sie ein Coaching für einen Ihrer Mitarbeiter buchen wollen, läuft der Prozess wie folgt ab:

  • Kontakt aufnehmen: Sie schreiben mir eine Mail oder rufen mich an. Wir vereinbaren einen Termin für ein Auftragsklärungsgespräch.
  • Auftragsklärung: Sie skizzieren mir, welche Ziele Sie mit dem geplanten Coaching verfolgen, und ich gebe Ihnen meine Einschätzung, ob ich der richtige Coach für Ihren Mitarbeiter bin.
  • Kennenlernen: Ich treffe mich mit Ihrem Mitarbeiter zu einem ersten Gespräch, in dem wir uns kennen lernen. Das Erstgespräch dauert eine Stunde und ist für Sie kostenlos. In diesem Treffen formuliert Ihr Mitarbeiter mit meiner Unterstützung das Thema, an dem er im Coaching arbeiten will.
  • Triangulierungsgespräch: In einem so genannten Triangulierungsgespräch gleichen Sie und Ihr Mitarbeiter die Erwartungen ab, die Sie an das geplante Coaching haben. Sie und Ihr Mitarbeiter formulieren ein gemeinsames Ziel für das Coaching und vereinbaren Kriterien für die Erfolgsmessung. Ich moderiere den Austausch.
  • Coaching-Vertrag: Wenn alle Seiten bereit sind, miteinander zu arbeiten, schließen Sie und ich einen schriftlichen Vertrag, in dem die Rahmenbedingungen des Coachings fixiert sind.
  • Coaching-Prozess: Ich stelle Ihrem Mitarbeiter in der ersten Sitzung mein Coaching-Konzept vor, gebe einen Ausblick auf die folgenden Sitzungen und schließe mit ihm eine schriftliche Coaching-Vereinbarung. In den folgenden Sitzungen – üblicherweise sind es sechs bis acht Termine – arbeitet Ihr Mitarbeiter mit meiner Unterstützung an seinem Anliegen.
  • Bilanzgespräch: Am Ende des Coachings steht ein ausführliches Abschlussgespräch zwischen Ihnen, Ihrem Mitarbeiter und mir. Hier geht es darum, ein Resümee zu ziehen und zu prüfen, inwieweit das Ziel des Coachings erreicht werden konnte.

Wie messen Sie den Erfolg des Businesscoachings?

Zu Beginn des Coaching-Prozesses vereinbare ich mit meinem Klienten ein Ziel, das dieser mit dem Coaching erreichen will. Zusätzlich werden Kriterien festgehalten, an denen sich prüfen lässt, dass das Coaching erfolgreich war.

Eine kurze Standortbestimmung an Ende jeder Sitzung hilft sicherzustellen, dass das Coaching auf Kurs ist. Nach Abschluss des Coaching-Prozesses erfolgt eine Evaluation: Mittels eines Fragebogens bitte ich meine Klienten um Feedback zu meiner Arbeit.

 

Wie unterstützen Sie Ihre Klienten dabei, ihre Ziele zu erreichen?

In jeder Coaching-Sitzung arbeiten meine Klienten mit meiner Unterstützung an ihrem Ziel. Am Ende jedes Termins hält der Klient seine Erkenntnisse fest und erhält Aufgaben, die er bis zum nächsten Treffen bearbeiten soll: Das kann eine Selbstreflexion sein, eine berufliche Klärung oder das Ausprobieren neuer Handlungsoptionen.

Die Ergebnisse der Aufgaben sind dann Thema in der nächsten Sitzung. So begleite ich meine Klienten Schritt für Schritt auf dem Weg zu ihrem Ziel – das macht es ihnen leichter, auf Kurs zu bleiben.

 

Welchen Coaching-Ansatz verfolgen Sie?

Mein Coaching-Ansatz ist pluralistisch: Er vereint systemische Ansätze, Modelle und Methoden aus der Transaktionsanalyse und aus dem werteorientierten Coaching.

 

Welche Methoden setzen Sie im Coaching ein?

Als zertifizierter Coach mit langjähriger Erfahrung greife ich bei meiner Arbeit auf ein breites Spektrum an Methoden zurück. Welche ich im Einzelfall einsetze, hängt vom Klienten und seinem Anliegen ab.

 

Behandeln Sie als Coach Informationen Ihrer Klienten vertraulich?

Verschwiegenheit ist für mich selbstverständlich: Alles, was meine Klienten mit mir besprechen, behandle ich absolut vertraulich.

Dies gilt auch für Auftragscoachings: Das beauftragende Unternehmen gibt gemeinsam mit dem Mitarbeiter das Ziel des Coachings vor. Die Inhalte der Coaching-Sitzungen sind vertraulich zwischen mir und dem Coachingnehmer.

 

Wie viele Coaching-Sitzungen sind üblicherweise nötig?

Üblicherweise braucht es sechs bis acht Sitzungen, bis ein Klient sein Ziel erreicht hat. Die genaue Anzahl hängt vom konkreten Fall ab.

Zwischen den Sitzungen liegen in der Regel zwei bis drei Wochen: So kann der Klient neue Handlungsoptionen, die er im Coaching erarbeitet hat, zwischen den Sitzungen im Berufsalltag ausprobieren.

 

Wie lang dauert eine Coaching-Sitzung?

Eine Sitzung dauert üblicherweise 1,5 bis 2 Stunden. Manchmal stehen Klienten unter Termindruck, etwa weil sie eine wichtige berufliche Entscheidung zu treffen haben oder weil ein Gesprächstermin oder ein Meeting anstehen. In diesen Fällen können auch längere Sitzungen vereinbart werden.

 

Wo finden die Coaching-Sitzungen statt?

Die Sitzungen können in meinen Büroräumen in Hildesheim stattfinden oder auch in den Geschäftsräumen meiner Klienten.

 

Bieten Sie auch Businesscoachings außerhalb Niedersachsens an?

Viele meiner Kunden sind im Großraum Hannover – Braunschweig – Göttingen ansässig. Ich nehme aber auch Aufträge aus anderen Teilen Deutschlands an. Reisekosten stelle ich meinen Klienten in Rechnung.

 

Bieten Sie auch Coaching-Termine am Abend an?

Ja, auch abendliche Coaching-Termine sind möglich.

 

Bieten Sie auch Online-Coaching an?

Ja. Insbesondere in der Corona-Krise hat sich Online-Coaching als wertvolle Alternative zu Präsenz-Coaching erwiesen: Ich habe durchweg positive Erfahrungen damit gemacht. Wenn möglich, möchte ich meine Klienten aber gern persönlich kennen lernen.

Möglich ist es auch, in einem Coaching-Prozess Online-Sitzungen und Präsenz-Sitzungen zu kombinieren. Das kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn Klienten wenig Zeit haben oder kurzfristige Sitzungen nötig sind.

Online-Coachings biete ich über die Videoplattform Zoom an.

 

Bieten Sie auch telefonische Sitzungen an?

Ja. Telefonisches Coaching kann eine hilfreiche Ergänzung zu Präsenz- oder Online-Coaching sein – insbesondere, wenn Klienten in Krisensituationen kurzfristig Unterstützung brauchen.

 

Was kostet ein Businesscoaching bei Ihnen?

Das Erstgespräch ist immer kostenfrei. Die weiteren Kosten vereinbare ich individuell mit den Klienten. Weitere Informationen dazu gebe ich gern telefonisch oder im Erstgespräch.

 

Ist es möglich, dass Klienten dringende Fragen oder Probleme auch zwischen zwei Coaching-Terminen mit Ihnen klären?

Ja. In diesem Fall können meine Klienten mich anrufen oder mir eine E-Mail schreiben.

 

Ist es möglich, während des Coaching-Prozesses das Ziel des Coachings zu ändern?

Ja. In einem solchen Fall würde ich ein neues Coaching-Konzept erarbeiten und den Aufwand neu schätzen.

 

Können Klienten das Businesscoaching jederzeit beenden?

Ja. In diesem Fall müssen Klienten nur die Sitzungen bezahlen, die stattgefunden haben.

 

Welche Leistungen bieten Sie neben Einzelcoaching an?

Unternehmen können neben Einzelcoachings für ihre Mitarbeiter auch Workshops zur Führungskräfteentwicklung sowie Teamcoaching bei mir buchen.

Als „LINC Certified Coach“ biete ich außerdem eine Persönlichkeitsanalyse mit dem „LINC Personality Profiler“ an. Er verbindet das Persönlichkeitsmodell „Big 5“ mit einer Analyse der Motive und Kompetenzen der Person. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Persönlichkeitsanalyse lässt sich mit meinen anderen Leistungen kombinieren und ist eine sinnvolle Ergänzung zu Einzel- oder Teamcoachings.

 

Wann lehnen Sie ein Businesscoaching ab?

Ich weiß, was ich kann – und auch, was andere besser können als ich. Bei einigen Themen, etwa bei einem Burnout, sind andere Coaches besser aufgestellt als ich und haben mehr Erfahrung. Da ich gut vernetzt bin, kann in diesen Fällen sehr wahrscheinlich einen passenden Coach empfehlen.

Für manche Klienten ist Businesscoaching nicht der geeignete Weg, um ihr Ziel zu erreichen. Stellt sich dies im Lauf eines Coaching-Prozesses heraus, werde ich eine entsprechende Empfehlung aussprechen.

Interesse an einem Coaching bei mir?

► Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren